Express Kredit
Startseite » Eilkredit

Der Eilkredit: Retter in der Not

Das haben Sie vielleicht auch schon erlebt: Für den Weg zur Arbeit muss kurzfristig ein neues Auto angeschafft werden oder eine Handwerkerrechnung fällt deutlich höher aus, als erwartet. Nicht immer ist in solch unvorhergesehenen Situationen ein ausreichendes Guthaben auf dem eigenen Konto.

Diskret und seriös zum Kleinkredit

Wenn Sie Ihre Freunde und Verwandten nicht um Geld bitten möchten, ist der Eilkredit die richtige Lösung. Schnell und unkompliziert steht Ihnen der benötigte Betrag zur Verfügung, mit dem Sie Ihre Verbindlichkeiten begleichen können. Banken und Kreditvermittler sind mit dieser Finanzierungsform, die auch als Sofort- oder Blitzkredit bezeichnet wird, vertraut und unterstützen Sie bei der Antragstellung. Diese ist oft auch online möglich.

Sonderform: Geld ohne Schufa

Eine besondere Variante des Eilkredits ist der so genannte Schweizer Kredit, bei dem eine ausländische Bank auf eine Schufa-Auskunft verzichtet und das Darlehen dort auch nicht einträgt. Die Bonität des Kreditnehmers muss aber auch in diesem Fall belegt werden, der Nachweis eines regelmäßigen, pfändbaren Einkommens ist daher üblich.

Widerrufsrecht schafft Sicherheit

Sie sollten darauf achten, dass der Kreditgeber oder Vermittler nur dann Gebühren oder Provisionen erhebt, wenn das Kreditgeschäft tatsächlich zu Stande kommt, also das Darlehen von der Bank genehmigt wird. Seriöse Kreditvermittler werden nur in diesem Fall ihre Aufwandskosten in Rechnung stellen.
Grundsätzlich haben Sie in Deutschland bei Verbraucherdarlehen, zu denen der Eilkredit gehört, ein Widerrufsrecht von 14 Tagen. Sie können den Kreditvertrag während dieser Zeit widerrufen und das Geld zurückzahlen, falls Sie es sich anders überlegt haben sollten, weil Sie vielleicht ein deutlich günstigeres Angebot entdeckt haben.


© 2006 Expresskredit - Alle Rechte vorbehalten